Home
Rennen in Brühl
Mini-Z
On Tour
Spielzimmer
Wir alle
Bahnen
Autos
Schlosserei/Anfahrt
Impressum
   
 


Spraygluerennen 2014

Die Tabelle


Spraygluerennen 2013

Die Tabelle


Spraygluerennen 2012

Die 3. Spraygluesaison ist also vorbei. Es waren 5 herrliche Samstage. Mann o mann, was habe ich wieder viel gelacht. Das sind wirklich die schönsten Rennen im Jahr!
Vor allen Dingen doch recht Anspruchsvoll. Man darf die Rennen nie auf die leichte Schulter nehmen :-)

Spraygluerennen Februar 2012

Eigentlich sind unsere Spraygluerennen ja geheim. Fotos sind verboten. Hier ist ein seltenes Bild von einem der härtesten. Als DJ kommt Musik, die keiner hören will. Als Rennleiter hält er nie an. Wenn es dann mal mit dem fahren klappt, ist er recht weit vorn. Klappt aber nie. auch der Ulli kommt nicht am Heiko vorbei :-) 

Zum Glück war das Fernsehen schon wieder weg. Wir hatten den WDR-Lokalzeit zu Besuch. Dann kamen noch die Experten vom Galileo Fakecheck. Das war schon eine aufregende Party. Die Sendungen sind auch sehr gut geworden. Ich habe mir auch gleich eine neue Brille zugelegt. Die alte hat mir einfach nicht mehr gefallen. Als Fernsehstar muss man schon was tun. :-)

Ergebnisse ----> klick <.------ Die Tabelle vom Horst
Das Video von Galileo auf Pro7
Das Video von Galileo auf Youtube 
Ein Zusatzvideo mit sehr wichtigen Infos die ich mir alle ausgedacht habe


Ach ja, mal wieder German Open. Die 6. schon. Ein Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Es ist schon total lustig, wenn man sich mal die Bilder und Berichte aus der Anfangszeit anschaut. Es gibt viele, die bei jeder Party dabei waren. Viele sind dazugekommen und kommen jetzt immer. Natürlich haben wir kein Bild wo alle Fahrer drauf sind.

Aber über die Jahre ist ja jeder mal auf irgend einem Bild.
Atte aus Laihia hatte eine weite Reise hinter sich um diesmal den Rennleiter zu machen. Es hat ihm viel Spaß gemacht. War ja auch recht ruhig. Jeff hat ihn immer angestuppst wenn was los war. Hinten rechts sind unsere 3 Lieblingszuschauer.

Die Monza-Gang aus Sao Paulo. Die Brasilianer wollten wissen wie man echte Thüringer Klösse macht. Ok, es war viel Arbeit aber davor haben sie sich nicht gedrückt. Es sind sehr gute Klösse geworden.
Unsere Reibe haben sie gleich mit nach Hause genommen. Da wird es wohl in Sao Paulo jetzt öfters mal Thüringer Klösse geben.

Ja sonst war es halt wie immer. Nichts Aufregendes. Alle hatten gute Laune und es gab immer viel zu lachen. Ich wollte mich ja gern mal streiten. Nur so zur Abwechselung. Aber keiner wollte mitmachen. Da haben wir also weiterhin kindlichen Blödsinn in den Rennpausen gemacht.
(Der Peter hat Unrecht! Das waren für mich die lustigsten GO, weil diesmal so viele Frauen dabei waren zum Quatschen und Sekt trinken. Soviel Spass möchte ich nächstes Mal auch wieder haben. XXX ANett)

Rennen sind wir auch gefahren. Herrliche Rennen. Sehr spannend. Hier in Brühl weiß man ja nie wie es ausgeht. Gugu und Jiri Ville waren nur 2 Meter auseinander. Aber jetzt lacht der JiriVille ja wieder. Er hat sich schon tierisch geärgert.
Klaus hat das Offene gewonnen. Ganz knapp vor Juha.

Das war jetzt der Wickie-Hattrick. In SaoPaulo habe ich 6 Pokale erkämpft. Gugu hat damals gesagt: Wenn ich zu Dir nach Brühl komme, schaffe ich das auch. Und in der Tat, er hat das auch geschafft. Gibt nicht viele, die 6 Pokale an einem Wochenende geholt haben.
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten German Open.
Jeff will mal wieder Truthahn machen. Nach orginal Thanksgiving Rezept. Das wird bestimmt wieder super lecker.

Hier die ausführlichen Ergebnisse für die Listenfetischisten -->klick<.---undefined



Die German Open sind schon ein ganz besonderes Rennen. Eigentlich wie ein grosses Rennen, aber man kann nichts gewinnen. Zumindest keinen grossen "Titel". Aber vielleicht ist das ja der Grund, warum so viele gern kommen. Für mich ist es jedenfalls das beste Rennen des Jahres!

Man sieht sich ja wirklich nicht so oft. Mehr als zwei, drei mal im Jahr ist ja nicht. Aber in Brühl hat man endlich mal die Zeit und die Muse, sich ein bischen besser kennenzulernen. Die, die immer kommen wissen schon warum. Unsere kleine Gemeinde passt schon irgendwie sehr gut zusammen.

Ob es wohl in der Formel Eins vor vielen Jahren mal  so war? Abends feiern und morgens racen.
Es geht ja nicht um Leben und Tod, nein, es geht um viel mehr!
Ich habe das 27er gewonnen. Obwohl ich glaubte, dass ich in Brühl niemals gewinnen kann. Ey das musst Du erst nal schaffen: in Brühl gewinnen!

Es waren wieder verdammt viele "Internationale" da. In 2012 werden wir das Wochenende ein bischen strecken. Sonst wird das alles zu hektisch. Man hat ja kaum noch Zeit zum Klönen.
Es macht mich sehr stolz das alle gut drauf waren. Auch wenn sie nicht gewonnen haben. Aber das ist wohl der Reiz der German Open. Du musst eben nicht Welt-oder-Europoameister werden.

Hier links ist mein Lieblingsbild. Das ist so typisch für das Event.
Ich glaube so geht es allen anderen auch.

Ich bin so solz den Stefan zu kennen. Allein dafür hat sich das alles gelohnt.  

Anett hat sich diesmal die perfekten Pokale ausgedacht. Schön, aber wie will nan das noch steigern?
Klar, wir werden das hinkriegen. In 2012 werden etliche sehr gute Fahrer mehr kommen. Unsere Bhn ist ja sehr anspruchsvoll. Und da ist ein Sieg ja immer etwas ganz besonderes.
Zumindest bei dem Starterfeld!

Es ist sehr schön das Ihr uns alle besucht habt. Nächstes Jahr werdet Ihr ein paar sehr gute Fahrer mehr haben!! Versprochen!



Ergebnisse **** -----> klick <.------ ***Gabriellas Blog     -----> klick <.------


2007 war das Erste grosse Rennen in Brühl. Die Europameisterschaft. Damals war alles ganz neu und aufregend. Heute ist zwar jedes Rennen auch wieder neu und aufregend, aber auch lustiger. Damals dachte ich noch 4 Jahre bis zur nächsten EM, das erlebst Du nie. Nun hatten wir unsere 2. EM in Brühl.

Meine ganzen Freunde aus aller Welt waren da. Einige konnten nicht, weil sie sich auf die Worlds in Pilsen vorbereiten mussten. Das hat ihnen aber auch nichts genutzt. Das kann man hinterher so sagen.
In der Tat haben sie ein sehr sehr schönes Wochenende verpasst. Abgesehen von Mikael, der hat ja in Pilsen die OMO gewonnen. 

Felipe kam extra aus Singapur angereist. In kurzen Hosen. Zum Glück hatte er noch eine warme Jacke. Die Brasilianer sind ja wärmere Temperaturen gewöhnt. Ja und Gabriella auch in Jacke. Den Frauen ist es auch immer zu kalt. Aber dann im Rennen wurde es ganz schön warm. War die Gabriella so gut, oder die anderen so schlecht? Jedenfalls ist Gabriella Europameister im 12er geworden. Das war ein ganz grosses Ding! Ehrlich!
Das nächste Mal will ich auch Europameister werden. Das fetzt.

Mein Teampartner Wickie ist ja auch schon Europameister. Zwar nur im 27er, knapp vor Vlado und Heiko, aber immerhin. Ok, die German Open hat er gewonnen. Das war sogar noch härter als die EM. Aber die German Open werden ja erst noch das wichtigste Rennen des Jahres.
Juha hat das 7er gewonnen. Mit neuen Bahnrekord 1140 Runden.

Pietschi war ganz knapp dahinter, dann Vlado. Der weltbeste Schrauber, unser Heiko, konnte da für UEP auch nichts mehr machen. Aber der Uli hat ja schon das OMO  vor Stefan und Heiko gewonnen. Brühl ist hart. Da hat noch keiner 2 mal gewonnen. Außer Horky. Der hat 2008 zu WM alle 3 Titel geholt. Aber das ist ja auch Horky. Das ist ja was ganz anderes. Aber nochmal schafft er das nicht! Wetten? 

Es war einfach eine klasse Party. Wir haben wieder viel gelacht und Spass gehabt. Das Essen war perfekt, der Drink dannach war lecker, es gab genügend zu feiern, wie das eben sein muss, wenn alte Männer wie die kleinen Kinder um die Wette fahren.
Ich freue mich schon sehr, die ganzen Jungs bald wieder zu sehen.

 

Alles wissenswerte findet Ihr in Gabriellas Blog: klick


Spray Glue Rennen Februar 2011
Als ich letzten Samstag an unser erstes Spraygluerennen dachte, war ich doch sehr überrascht, wie stark sich das Niveau der Fahrer verbessert hat. Klar, ein bischen Freude und Leid ist ja immer dabei. Der eine oder andere hat auch etwas zu viel gewollt, aber die Rennen sind mittlerweile richtig aufregend und spannend geworden. Sogar unsere Besucher Jorge aus Argentinien und Sebastian von Dortmund haben sich wacker geschlagen. Das gefällt mir sehr gut. Oder war das nur, weil der Wickie nicht mitgespielt hat? Wir werden das beim nächsten Rennen überprüfen. Dann hat er nicht wieder Geburtstag. Dann müsste er sich eine neue Ausrede ausdenken. KaffeeKuchen mit Oma, naprima.
Es gibt ja auch nichts schöneres, als in solch einer entspannten, fröhlichen Runde ein richtiges Flügelrennen zu fahren.

Die aktuelle Ergebnisstabelle -----> klick <----- 




Dieses Jahr war so richtig Winter. Mit Kälte und Schnee. Das kennt man gar nicht hier in der Kölner Ecke. Vor 2 Wochen saßen wir noch mit kurzen Hosen in Sao Paulo herum und haben die Mädels betrachtet. Und jetzt... alle haben dicke Jacken an. Auch die Brasilianer:-) Die meissten hatten grosse Probleme bei der Anreise. Bei unseren finnischen Freunden war überhaupt nicht klar ob die Finnair fliegt.

Die Czechen sind erst Donnerstag Mittag aus Pilsen herausgekommen, weil dort alles zugeschneit war. Dann waren es noch 600 km im Schnee. Die super anstrengende Fahrt hing ihnen dann auch das ganze Wochenende an. Sie waren diesmal ungewohnt schlecht. Da hatten die Schweden gut lachen. Die kamen mit den Brasilianern und den Amis am Mittwoch mittag. 

Aber die Finnen haben es zum Glück auch rechtzeitig geschafft.
Rechts im Bild ist unsere neue Hausband. Die Jungs haben am Freitag nach dem 27er gespielt. Eine herrliche Trainingssession. Ich habe ihnen gesagt, es ist egal was sie spielen. Es hört eh keiner zu. Das war aber dann ganz anders. Ich meine die sind alle im Rhythmus gefahren.

 Die Jungs haben einen klasse, kernigen Rock gespielt. Alle waren begeistert. Die Flügelfahrer sind ja eh alle ein bischen .... (das sage ich jetzt nicht)
Die Mucke war nur ein bischen laut in dem kleinen Raum. Das werden wir das nächste mal besser machen. Aber eine Liveband zum Rennen ist schon der Knaller. Und die Jungs waren sehr gut!
Rennen sind wir auch gefahren. Obwohl ich eigentlich keine Lust hatte. Ich habe mich so gefreut das alle hier waren.

Mit erzählen und rumblödeln hätte ich das Wochenende auch super rum gekriegt.
Aber der Klaus wollte ja unbedingt mal gewinnen. Da musste ich mich dann doch ein bischen um das Autorennbahnfahren kümmern. Und wenn man einmal mit dem Rennfahren angefangen hat, kann man es auch nicht mehr lassen. Allerdings habe ich in Brühl noch nie was gerissen. Man hat eben immer viel zu tun. Irgend etwas ist ja immer. 

Es war Juhas Wochenende er war der Mann, den es zu schlagen galt. Klaus hat es dann im 7er endlich geschafft! Ich hatte schon aufgegeben, nach den vielen 2. Plätzen:-) Dabei sah es am Anfang nicht so gut für Klaus aus. Jari war sehr sehr schnell. Aber dann hatte er mal wieder etwas Pech mit der Technik gehabt. Ich glaube Motorschaden. Ich hoffe sehr, das der Jari endlich mal gewinnt! Er ist schon so oft ganz knapp vorbeigeschrammt.

Das 7er Rennen war sehr sehr spannend. Das war endlich mal ein richtiges Hätte-Wäre-Wenn Rennen. Da muss man dabei gewesen sein. Klaus war vorn auf schwarz, Juha auf purple kam immer näher, dann überholt, dann kurzer Ausfall. Kann Klaus den Vorsprung diesmal halten? Und dann endlich Schluss, Aber wo kam auf einmal der Mikael her? Mit dem hatte ja gar keiner gerechnet. Hätte der doch fast den Klaus gekriegt. Das waren nur 3 Meter. also bei 2sec. Rundenzeit ungefähr ein Wimpernschlag. Aber gewonnen ist gewonnen. 
Rechts ist dem Klaus seine Galerie. Ich habe auch einen Pokal bekommen. Aber einen kleinen.
Am meisten freue ich mich, dass so viele Fahrer zu uns gekommen sind. Das macht mich ja schon ein bischen stolz.

*** Hier ein Bericht auf der IMCA Seite***
***Gabriella hat in ihrem Blog auch ein paar schöne Bilder und Ergebnisse.***

**** ----> Ergebnisse hier klicken <.---- ****


SprayGlue Rennen November 2010
Bis jetzt das schönste SprayGlue Rennen. Das letzte in diesem Jahr.
Ich hätte am Anfang nie gedacht, wie viele Leute sich für Flügelfahren interessieren. Neben dem "harten Kern" hatten wir Besucher aus allen Bereichen des Slotracing. Angefangen von der DSC, dem motorisierten Modellbau, über SLP-Profis bis zu den Eurosport Fuzzis war alles da. Manche haben nur mal probiert, andere sind das Rennen mitgefahren. Manche nur die Innenspuren, weil sie Angst hatten, was kaputt zu machen. Meinen Respekt an alle, die es probiert haben.
Und wenn ich bedenke, welch weite Reise der eine oder andere wegen eines Flügelrennens mit uns auf sich nimmt, glaube ich, wir haben das schon richtig gemacht mit dem Sprayglue. Und deshalb werden wir nächstes Jahr auch wieder fünf Rennen fahren.
Der Micha wird dann Profi sein. Basti, Alex und Luca sind ja erst zwischen 8 und 12. Da wollen wir erst mal abwarten wie sich das entwickelt. Die werden sich nächstes Jahr bestimmt gegenseitig mit dem Messer zwischen den Zähnen abschiessen :-)) Insgeheim freue ich mich schon darauf.
Ja und natürlich wenn der Uwe dann in die A-Gruppe kommt.
Die aktualisierte Tabelle vom Horst --->klick


SprayGlue Rennen September 2010
Bis jetzt das schönste SprayGlue Rennen.

Sehr gefreut habe ich mich, das Giuseppe aus Italien gekommen ist. Ein sehr netter Kerl und ausgezeichneter Fahrer.

Die Anderen waren aber auch sehr gut. Man kann das gar nicht mehr mit unseren ersten Rennen vergleichen. Selbst Markus kann schon Purple und Schwarz.
Im Gegensatz zu Christian. Besser lange schnell als kurz ganz ganz schnell. Gelle Christian!

Er hätte ja fast gewonnen, der Klaus. Aber es war ja nur zum Spass. Nicht für Pietschi. Der hat dann auch gewonnen. Es geht ja auch nicht um Leben und Tod. Nein. Es geht um viel mehr!
Ich konnte ja auch nicht gewinnen, weil ich wieder viel zu viel gelacht habe.

Ich muss die Rennen einfach viel ernster nehmen. Das sagt sich der Uwe bestimmt auch immer wieder :-) Es war ein unvergesslicher Samstag und ich freue mich schon sehr auf das nächste Rennen mit Euch!
Die aktualisierte Tabelle vom Horst --->klick


Eurocup 2010
Das zweite Rennen in Brühl das ich nicht mitgefahren bin. Das Erste war das HvK-Rennen, da hatte ich Besuch von alten Freunden und wir waren unterwegs. Aber Eurosport- das ist eh nicht so mein Ding. Ich fahre ja nur die schnellsten und die langsamsten Klassen.

Das Bild ist vom Formel1 Rennengucken in Monza. Da war dann eine Rennpause zum Rennstart.
Es war mein Erstes Rennen aus der Sicht des Beobachters. Das war schon sehr cool. Ich muss da aber erst einmal drüber nachdenken, wie das wirklich so war. Vielleicht war ich ja auch ein bischen vergiftet? Lebensmittel und so.
Aber es ist schon eine tolle Sache, wenn 50 Fahrer aus aller Herren Länder um die Wette fahren. Desshalb freue ich mich auch wenn die Eurosportheinis bei uns Ihren Spass haben. Und wir haben viel gelacht! Selbst Ronny war lustig.
Ich hoffe Ihr kommt bald mal wieder!

SprayGlue Rennen Juni 2010
Bis jetzt das schönste SprayGlue Rennen. Ich habe mich sehr gefreut das so viele gekommen sind. Das hätte ich am Anfang nicht erwartet. Und dabei haben 7 Fahrer noch kurzfristig abgesagt. Irgend etwas ist ja immer.
Der Guiseppe aus Parma wollte mit Alessandro und Max kommen. Dann haben seine Freunde gekniffen. Aber alleine mit dem Auto 1000km ist eigentlich nicht machbar. Er hat sich sehr sehr geärgert. Im September wird er fliegen. Dann sind wir sogar International!
Natürlich fahren bei uns auch echte "mehrfache Teilnehmer an Weltmeisterschaften" mit. Das schönste ist, das die nicht nur zu den WM's kein Glück haben. Es macht schon sehr viel Spaß mit solch einem bunten Fahrerfeld um die Wette zu fahren.
Was man überhaupt gar nicht beschreiben kann ist das drumherum. Angefangen beim home made food von Anett, über die  herrliche Bar, wo die lustigsten Geschichten der Welt erzählt werden, bis zum Ausleben der Macken die jeder so hat. Das ist für mich immer noch das Schönste an so einem verrückten Samstag.
 Und wieder kein einziges Foto. Da müssen wir unbedingt was machen. So kann das nicht weiter gehen!
Die aktualisierte Tabelle vom Horst --->klick


Mai 2010 Ladiescup
Also der Ladiescup ist immer die geilste Party des Jahres. Immer!
Nur der Dr. Evermann , der die Autos betreut hatte, der war am Anfang nicht so glücklich.
Jetzt gibt es bald wieder neue. Ist doch auch schön!
War doch klar, daß es nicht wichtig war, auf das Material zu achten. Es ging ja nicht um Leben oder Tod, es ging um viel mehr!
---> Der BilderBericht der Scheffin**klick**

SprayGlue Rennen April 2010
War das wieder eine herrliche Raserei! Soviel zur guten Nachricht. Die schlechte ist, es hat niemand Bilder gemacht. Kein einziges.
Klaus und ich waren Ostern zu JPVR seiner WM in Belgien gewesen, um mit GUGU und Carla die letzten Details zu WM in NY zu besprechen. Das war echt lustig dort. Da haben wir gleich Andre und Sven eingeladen. Die sind dann auch gekommen und haben sich mit dem Flügeldingern echt wacker geschlagen. Die sind schon gut, dem Flavio seine Jungs. Und Dirk, nach 15 Jahren Flügelpause wollte gar nicht mehr nach Hause :-)). Ein herrlicher Samstag, wie wir sie so lieben, die Samstage.
Wir sind diesmal nur 3 statt 4 Minuten gefahren. Da konnte man mit einem Motor alle 2 Rennen fahren. Daher auch die Rundenunterschiede zum ersten Rennen.
Die aktualisierte Tabelle vom Horst --->klick

SprayGlue Rennen Feb.2010
Eine wahnsinns Drängelei an der Bahn. Es sind ja doch ganz schön viele Fahrer gekommen. Mehr als wir erwartet haben. 
Die Rennen sind als Anfänger- und Übungsrennen gedacht. Deshalb gibt es auch eine getrennte Wertung.

Wir können hier unsere ganzen alten Sachen "auffahren". Deshalb ist es auch gar nicht schlimm, wenn unser Nachwuchs mal nicht aufpasst und wieder nur an's Essen denkt.
Das war aber auch wieder lecker! Anett hat Rouladen mit Klößen und Rotkraut gemacht. Eine herrliche

Mittagspause. Zum Abendbrot, nach den Vorläufen hat der Horst_mA 
dann echte Thüringer aus Thüringen und Rostbrädel gegrillt.
Danach sind wir dann Finale gefahren. Das war ja wohl Obergenial! Also wer da nicht dabei war, hat echt was verpasst!
Die nächste Gelegenheit ist dann am 10.April. Am Freitag Nachmittag ist schon auf.

Der Horst hat eine Ergebnistabelle gemacht:----> Klick <.----



*** ---> klick <.--- *** ---> Archiv <--- *** ---> klick <.--- ***

 
   
Top